Sondermaschinen für jegliche Einsatzzwecke

Nach einer ausführlichen Beratungs- und Konzeptionsphase in enger Abstimmung mit unserem Kunden folgen mechanische, sowie elektrische Konstruktion und schließlich die Fertigung. Bis zur Wartung und Instandhaltung bekommen Sie bei uns alles aus einer Hand. Zur Validierung von Konzepten setzen wir modernste Fertigungsverfahren ein, wie z.B. Aluminiumdruck.
 
Unsere Sondermaschinen werden ganz individuell nach Kundenanforderung konzipiert. Je nach Einsatzzweck und -ort werden sie für verschiedenste Umgebungsbedingungen ausgelegt: hohe/niedrige Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit bis hin zu Staub/Schmutz.

Auf Wunsch vernetzen wir die Steuerungen mit Ihrem Leitrechner. Dadurch können Prozessdaten, wie z.B. Anzugsmomente von Schrauben, zentral abgespeichert und produktspezifisch gesteuert werden. Hinsichtlich des HMI implementieren wir bei Bedarf die Bedienoberfläche oder Programmvorgaben unserer Kunden, damit sich die Bediener problemlos zurechtfinden. Die intuitive Bedienerführung und ausführliche Störmeldungen sind obligatorisch. Neben einer detaillierten Dokumentation erhalten unsere Kunden zur Maschinenübergabe die Programmcodes und – auf Wunsch – eine Schulung der Mitarbeiter.

Automatisierung von bestehenden Anlagen

Um ein reproduzierbares und präzises Druckbild zu erreichen wurden die Tampondruckmaschinen vernetzt und um eine automatische Zuführung des zu bedruckenden Bauteils erweitert.

 

 

Testing von Elektroantrieben

Beim Prüfvorgang wird der Elektroantrieb durch die Hysteresebremse mit einem dynamischen Lastmoment beaufschlagt gegen das der Prüfling arbeiten muss. Erfasst werden dabei im Wesentlichen das Drehmoment, die Stromaufnahme und der Drehwinkel. Durch die integrierte Temperaturkammer können die Prüfungen bei unterschiedlichen Umgebungsbedinungen durchgeführt werden.

 

 

 

Testing einer End-of-Line-Justage-Routine von Laserscannern

Der Prüfstand dient der Validierung und Fehlersuche in der Software-Applikation bei der Justage eines Laserscanners im automotive Bereich. Mit Hilfe des 4 dimensional verstellbaren Halters und einer Restbussimulation kann die Einbaulage des Sensors im Fahrzeug perfekt nachempfunden werden.






Leistungssegmente in der Automatisierungstechnik